Herbe Niederlage im Rückspiel

1. März 2020

Nach der letztwöchigen Niederlage Zuhause ging es nun darum, sich bei KTV Wil zu revanchieren. Zwei Punkte wurden zuhause abgegeben, diese galt es, zurückzuholen.

Obwohl die Gäste den Start verpassten und in den ersten zehn Minuten 6:3 hinterherhinkten, haben sie sich dann doch gefangen und konnten den Wilern gut die Stirn bieten. Der HC Amriswil konnte auch bis auf 1 Tor aufholen. Torchancen hatten beide Teams etwa gleich viele, doch vor der Halbzeitpause scheiterten die Amriswiler am gegnerischen Torwart, so dass der KTV Wil den Vorsprung für die zweite Halbzeit auf 3 Tore erhöhen konnte.

In den ersten Minuten sah es so aus, als ob die Gäste aus Amriswil die Verteidigung der Gastgeber geknackt hatte und kamen so zu guten, freien Torchancen, doch der Torwart der Wiler hinderte Schlimmeres für sein Team. Gestärkt durch die Abwehr, hat das Heimteam den Angriff angezogen und im Gegenzug zu den Gästen, trafen sie das Tor, erhöhten den Vorsprung nach 15 Minuten auf 9 Tore. Die Gastgeber nahmen aus taktischer Sicht das Tempo raus und spielten die Angriffe lange aus. Um dem entgegenwirken zu können, mussten die Gäste nun schnellere und risikoreichere Angriffsversuche durchführen, welche nicht alle positiv abgeschlossen werden konnten. Diese Fehlversuche der Gäste konterte die Heimmannschaft mit gut ausgespielten Angriffen und beendete die Partie als Sieger mit einem Ergebnis von 34:22.

Nun gilt es, dieses Spiel zu vergessen und sich auf die letzten 2 Spiele der Saison zu konzentrieren. Zwei Wochen hat der HC Amriswil nun Zeit, sich optimal auf das nächste Spiel vorzubereiten, damit man wieder Siegpunkte mit nach Hause nehmen kann.

Nächstes Siel:

So. 15.03.2020, 16:45 Uhr

BSV Weinfelden Handball – HC Amriswil 1

Weinfelden Güttingersreuti

Termine

DatumAnlass
01.-03.03.24Schülerhandballturnier
9.03.24Schnuppertraining
08.05.24HCA-Fäscht
09.05.24Beachturnier
19.05.24Pfingstbummel
14.06.24Funktionärsessen
21.06.24Generalversammlung
29.06.24Altpapiersammlung
04.- 06. August 2024Juniorentrainingsevent