Unnötig klare Niederlage

11. Februar 2019

TV Herisau : HC Amriswil 24:18 (13:8) Ania Bühler

Am Samstag 9. Februar spielten die Damenmannschaft gegen den TV Herisau im Sportzentrum Herisau. Das Spiel wurde um 16.30 Uhr angepfiffen, Anspiel hatte Herisau.

Das erste Tor wurde von der Heimmannschaft erzielt. In den ersten fünf Minuten des Spiels musste sich unsere Damen zuerst an den harzigen Ball gewöhnen. Es gab lange Angriffe und die Würfe vom TV Herisau waren präzise und gut platziert. Amriswil verlor im Angriff durch technische Fehler oft den Ball oder traf das Tor nicht. Nach der ersten Viertelstunde war der Spielstand 2:5 zugunsten Herisau. Trotz starker Verteidigung des HC Amriswils konnte sich Herisau Löcher erlaufen und es gab ein paar unglückliche Tore. Amriswil variierte in der Verteidigung zwischen einer 6-0 und einer 5-1 Verteidigung. In der ersten Halbzeit wurde viel gerannt, der Ball gelang von Herisau zu Amriswil und umgekehrt. Mit dem Timeout 3 Minuten vor dem Pausenpfiff versuchte der Trainer das Team nochmals besser einzustellen und man konnte so den Rückstand nochmals um zwei Tore zum 13:8 Pausenstand verkürzen.

Nach der Pause, mit neuer Energie und Motivation getankt, gab es einen schnellen Start. Unsere Damenmannschaft hatte Anspiel und mit einem Spielzug über den Kreis, landete der Ball im Tor. Amriswil erkämpfte sich viele Chancen und erlief den Ball, doch leider flog der Ball über die Latte hinweg. Es wurde oft von der Seite gefoult und Amriswil bekam 5 Penaltys, zudem hatte der Gegner viele zwei-Minuten-Strafen. Auch Herisau erhielt 2 Penaltys und Amriswil eine zwei-Minuten-Strafe. In der 45igsten Minute lag der Spielstand bei 18:15. Amriswil schaffte es kurz sich auf zwei Tore anzunähern, doch Herisau liess nicht locker und trotz knappem Kader, konnten sie das hohe Tempo halten. Fünf Minuten vor Spielschluss war der Spielstand 21:17 und Amriswil hatte die Chance verpasst den Gegner einzuholen. Nun ging Amriswil in die Offensive und nahm die Aufbauspieler sowie die Mitte, weg vom Spiel. Doch Herisau war geschickt und wandelte Abpraller von Amriswil im Angriff in Tore um. Das Endresultat war 24:18 für Herisau.

Es haben gespielt Lüthi, von Riedmatten, Wagner, Rotach, Roth, Himmelberger, Sallmann (5), Seger (1), Zjören (3), Bühler (3), Moser (5) und Meier (1).

Termine

DatumAnlass
3.+10.09.22Meisterschaftsbeginn
??.09.22Reunionday "reloaded"
13.11.22Mini-Spieltag
09.-11.12.22Schülerturnier
17.12.22Schnuppertraining

Nächste Heimspiele

NR Zeit Heim Gast
1 10.09.2022 17:00 HCA-M3 BSV Weinfelden Handball
2 18.09.2022 13:30 HCA-FU18 LC Brühl Handball
3 18.09.2022 15:00 HCA-M4 TSV Fortitudo Gossau 4