Am eigenen Unvermögen und am gegnerischen Torhüter gescheitert

10. Februar 2020

08.02.2020, HC Amriswil 1 : HC Turbenthal 1  /  20:25 (9:12)

 

Am vergangenen Wochenende stand für das Herren 1 das Verfolgerduell mit dem HC-Turbenthal 1 auf dem Programm. Gegen die Mannschaft aus dem Tösstal hatte das Fanionteam noch eine Rechnung offen. Liess man doch in der Vorrunde zwei Punkte im Zürcher Oberland liegen. Diese wollte man am Samstag definitiv in Amriswil behalten und so schaute man dem Spiel, nach intensiver Vorbereitung, motiviert und gespannt entgegen.Nach Anpfiff war rasch klar, dass die Gäste ebenfalls Anspruch auf die Punkte hegen. Denn die Zürcher starteten wie die Feuerwehr und konnten sich schnell einen 3-Tore Vorsprung erarbeiten.Der Heimmannschaft gelang es nur mühevoll den Anschluss nicht zu verlieren. Die erwartete 3:2:1-Deckung der Gäste funktionierte gut und nur mit grossem Aufwand kam die Heimmannschaft zu Abschlüssen. Und dann war da noch der Gäste-Torhüter, welcher wiederholt durch starke Aktionen Tore vereiteln konnte.Im Gegenzug war die Deckung bei den Amriswilern nicht immer zu 100% sattelfest und so konnten die Turbenthaler im Verlauf der ersten Halbzeit auf bisweilen 6 Tore-Vorsprung davonziehen.Insgesamt entwickelte sich ein ruppiges und umkämpftes Spiel. Strafen wurden auf beiden Seiten ausgesprochen. Keine der Mannschaften konnte davon jedoch massgeblich profitieren. Vor der Pause kamen dann die Hausherren besser ins Spiel und den Rückstand auf 3 Tore zum Pausenstand von 9:12 verringern.

Nach dem Seitenwechsel und angepasster Deckung auf 5:1 konnten die Hausherren die Druckphase aufrecht erhalten. Diese mündete schlussendlich im 15:15 Ausgleich. Anstatt in der Folge die Führung zu übernehmen, schwächte sich das Fanionteam durch eine unnötige Zeitstrafe selber. Die Gäste nutzten dies aus und konnten wieder mit mehreren Toren in Führung gehen. Auch weil es den Amriswilern wieder schwer fiel Tore zu erzielen und die heimischen Angreifer wiederholt am weiterhin souverän agierenden Torhüter scheiterten.Schlussendlich setzten die Hausherren alles auf eine Karte und agierten mit einer aggressiven Manndeckung um die Gäste zu Fehlern zu zwingen. Die Umstellung hatte nicht den gewünschten Effekt und die Zürcher konnten ihre Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen.Für das Herren 1 bleibt nicht lange Zeit um die Wunden zu lecken. Mit Romanshorn 2 steht kommenden Samstag der nächste unangenehme Gegner in Amriswil auf der Gästeliste. Anhand der Tabellensituation sind zwei Punkte aus dem Derby Pflicht.

Nächstes Spiel:

Samstag, 15.02.20

17.15 Uhr, Turnhalle Oberfeld

Termine

DatumAnlass
3.+10.09.22Meisterschaftsbeginn
13.11.22Mini-Spieltag
26.11.22HCA-Day
09.-11.12.22Schülerturnier
17.12.22Schnuppertraining

Nächste Heimspiele

NR Zeit Heim Gast
1 03.12.2022 14:00 HCA-MU13 BSV Bischofszell
2 03.12.2022 17:00 HCA-M3 SC Frauenfeld 3
3 19.12.2022 08:30 HCA-M4 HC Buchs-Vaduz
4 14.01.2023 00:00 HCA-M4 TV Herisau 2